Dienstag, 30. Juni 2009

vorrat auf lebenszeit

dinge, die ich nie wieder kaufen muss:
  • puderzucker (nehm ich eigentlich nur für zuckerguss und wie oft macht man schon zuckerguss? stand: 3 packungen)
  • essigessenz (miniminilöffelchen in die linsensuppe, ansonsten zum ostereier färben. stand: 2 flaschen)
  • salz (na gut, das nutz ich dann doch recht häufig, aber 1,5 kg werden sicher eine weile überleben)
jemand ideen, wofür man das noch benutzen kann? puderzucker geht sicher in jedem rezept statt normalem zucker, oder?

fortschritt, 2

nicht nur den pax haben wir aufgebaut, auch das malm inklusive beistelldingern. bettwäsche könnte mal ne neue werden. naja, wir sind ja noch oft im ikea die nächsten wochen.

suchbild. so siehts aus im 3. zimmer. abstellkammer deluxe. erstmal sind die anderen zimmer wichtiger.

wohnzimmer, richtung schlafzimmer: im schlafzimmer steht der pax, noch ohne schiebetüren. dazu brauchen wir erst größere dübel um den schrank an der wand zu befestigen. rechts billys in variationen, davor der neue esstisch und ramsch.

die nachbarskatze. die darf nicht richtig raus, nur an der leine, die am gartenzaun festgemacht ist. armes tier. draußen und doch nicht draußen.


freudig wieder begrüßt:
  • unser besteck
  • das ganze küchenequipment inkl. entsafter. frischer o-saft, köstlichst
  • mein mtb
  • meine inliner (noch fraglich, ob ich die ausgiebig nutzen kann, leider)
  • meine ski (selten benutzt, aber jetzt wohn ich ja (zumindest im winter) direkt an der loipe)
und jetzt ist schluss mit ausräumen und aufbauen. zeit für einen abendspaziergang.

der frühe vogel

... kann nicht mehr schlafen, weil es so hell ist.
wir haben schon in ruhe gefrühstückt, aufgeräumt, 3 kisten ausgeleert und einen pax-schrank aufgebaut und es ist gerade mal um 9. das kommt davon, wenn man um 3 mal für ne stunde aufstehen muss und dann aber schon quasi tag ist...
nun fehlen uns die scharniere für die schranktür. muss man denn alles einzeln kaufen?
großer plan für den weiteren tag: pax malm fürs schlafzimmer, wenn wir 2 schwächlinge das ungetüm alleine aufstellen können. ansonsten müssen wir damit warten, bis jemand starkes uns zu hilfe eilt. wir können ja mal ganz leise "hjälp" vom balkon flüstern. oder warten bis lars aus dem urlaub wieder kommt. oder natürlich sämtliche kraftreserven mobilisieren...
fotos gibts, wenns hier nicht mehr ganz so chaotisch aussieht.

Montag, 29. Juni 2009

fortschritt

  • die bude is voll
  • die bude war eigentlich schon voll, bevor wir mit einer großen ladung von ikea kamen
  • 3 billys, 1 bjursta, 4 börjes und ein poäng sind aufgebaut
  • wir haben balkonmöbel!
  • 1 (von 18) kiste ist geleert
  • meine family kann schon "hej", "tack", "kyckling" und "köttbullar" sagen

Sonntag, 28. Juni 2009

online

wie praktisch: beim losfahren in der alten bude noch internet gehabt und beim ankommen in der neuen wartet es auch schon sehnsüchtig auf uns. und wir warten auch sehnsüchtig. auf meine familie mit dem transporter und ganz speziell auf sitzgelegenheiten. die werden echt unterschätzt. merkt man erst, wenn man einen tag in einen leeren wohnung verbringt...

Samstag, 27. Juni 2009

fertsch gemalert

so. das wohnzimmer hat seinen anstrich. ging sehr gut und sieht schön gleichmäßig aus. und wir haben die hälfte der farbe übrig... kein vergleich zu dem kampf beim malern in jena, wo sowohl tapete an sich, als auch die rauhfaser, also diese holzbuppel runter kamen...

und hier der blick aus unserm schlafzimmer

Freitag, 26. Juni 2009

eindeutig zu lange im labor gewesen

als ich eben mein kleid (ja, im moment besitze ich genau eins) im trockenraum hängen sah, dachte ich so: "oh, da ist ja mein semipermeables kleid!"

mit 10 heilen fingern umziehen kann ja jeder

... dachte ich mir so. deshalb hab ich da was aufgebaut in der küche. das große spitze messer hab ich auf den rand des spülbeckens gelegt: griff auf dem rand, schneide über dem becken, in die mitte zeigend. dann hab ich mir die hände gewaschen und damit ich nicht so tropfe ordentlich ausgeschüttelt...
ich hab dann doch getropft.
----
ich lebe noch und der finger auch. ingen fara...

tipp

zum lesen und sich wiedererkennen...

vermischtes

  • kleiner anschiss von der mikroskop-verantwortlichen heute morgen, dass ich ohne "offizielle" einführung am konfokalen rumgemacht hab. sie war im urlaub. wat soll man machen, außer sich jemand anders suchen, der einem alles erklärt? naja, ich versteh sie ja.
  • sommerwetter deluxe. heute morgen bin ich kurzärmlig auf arbeit gegangen. nur im zug hätt ich ne jacke gebraucht. dass die auch immer die klimaanlage so aufdrehen müssen...
  • heute abend wird gepackt und dann gehofft, dass wir auch alles mit 2 autoladungen weg bekommen. mein rad ist auch noch da. ach wenn doch nur der herr maik auto fahren würde, dann könnte ich das rad nehmen...
  • hoffentlich klappt der übergang reibungslos und wir haben bald internet in der neuen bude
  • so, dann werde ich mich mal wieder vors mikroskop bequemen, während draußen der sommer tobt (hätte mir vor einigen jahren jemand gesagt, dass ich mal so viel zeit vorm mikroskop mit winzigen pipseligen sachen verbringen werde, ich hätt ihm den vogel gezeigt. jetzt gehts eigentlich. außer, wenns mal wieder nich so klappt, wie ich will und ich ungeduldig werde. dann muss ich kurz pause machen, um nicht aus wut meinen fisch zu zerpampen. oder wenn ich anfange drüber nachzudenken, dass ich dem fisch gerade sein hirn oder sonstige teile entnommen hab...)

Donnerstag, 25. Juni 2009

offiziell

seit gestern haben wir nun die schlüssel für unsere neue bude. direkt nach der endgültigen unterschrift und dem geldtransfer beim makler sind wir hingefahren, haben krams ausgeladen und die räume genau vermessen. doch, gefällt mir schon immernoch, die bude :)
was mich ein bisschen beschäftigt ist die frage, wie man wohl zu fünft in einer leeren wohnung klarkommt. wenn meine familie am sonntag die möbel bringt, ist ja noch NICHTS da. also nichts zum drauf setzen, keine teller, besteck oder überhaupt irgendwas. und da erst nach dem frühstück am montag ausgeräumt wird, muss ich mir wohl was überlegen. vielleicht setzen wir uns einfach in den innenhof auf die sitzgruppe. auch, wenn wir da schön auf dem präsentierteller sitzen.
besteck werd ich wohl aus der küche im labor "leihen" und dann müssen wir mal sehen.
wird bestimmt recht chaotisch werden. und sehr viel arbeit, bis alles aufgebaut und eingeräumt ist...

Mittwoch, 24. Juni 2009

sommer!

damit ich euch wettertechnisch auch mal neidisch machen kann:



(nicht, dass wir das wetter großartig nutzen könnten. wenn wir nicht arbeiten, ziehen wir um oder bauen sachen auf...)

Dienstag, 23. Juni 2009

die ersten taschen

... sind gepackt und im auto verstaut. nein, kein urlaub, umzug. morgen bekommen wir die schlüssel für unsere wohnung und das große geld verlässt uns. da sich auch in der gruft mittlerweile viel angesammelt hat, werden wir morgen schonmal ne ladung hinfahren, auch wenn wir erst am wochenende wirklich umziehen. samstag wird das wohnzimmer gemalert, sonntag abend / nacht kommt endlich unser zeugs aus deutschland. montag wird entladen und eine ladung großer möbel aus einem landestypischen möbelhaus gekauft. und dann heißts aufbauen und auspacken...
das schöne an unserer zweiten gemeinsamen wohnung (die gruft hier zählt nicht) ist, dass wir jetzt hauptsächlich möbel kaufen, die uns gefallen und die auch schön aussehen und nicht von allem das billigste. richtige stühle aus holz und keine plastik-klappstühle!
hach, ich freu mich so aufs malern und einrichten und schön machen. und aufs möbel aufbauen, glaubts oder nich, aber ich liebe es möbel aufzubauen.

Montag, 22. Juni 2009

wuuuuaaaaahhhhh

ich hab heute zum ersten mal am konfokalen mikroskop gesessen. da kann man ja mal coole sachen machen... videos! von fluoreszenten zellen!
es wird zwar sicher jahre dauern bis ich das ungetüm und das dazugehörige programm einigermaßen beherrsche, aber ... videos!

video

Sonntag, 21. Juni 2009

alt

früher fand ich es seltsam, dass "ältere" menschen sich unter umständen nicht spontan an ihr alter erinnern. letzte woche antwortete ich auf die frage nach meinem alter ganz selbstverständlich "25". erst auf dem nachhauseweg ist mir eingefallen, dass ich ja erst 24 bin...

10 monate uppsala

[klick macht groß]

na toll

heute hab ich mich endlich mal dazu durchgerungen mich aufs rennrad zu schwingen. damit sich der aufwand der flugzeugüberführung wenigstens gelohnt hat. ich hab mir eine strecke rausgesucht und aufgemalt, damit ich nich irgendwo in der pampa lande.



ich habe im internet nach einer anleitung für meinen radcomputer gesucht um ihn neu zu programmieren. ich hab handy, sonnenbrille und klamotten rausgesucht und mich umgezogen.



ich schau nochmal kurz aus dem fenster und wo eben noch sonne war ist jetzt nur noch grau und es fängt an in strömen zu regnen. prima. ganz ganz toll. rennrad und regen geht nich. also ginge schon, aber erstens hab ich keine lust von allen seiten nass zu werden (mitm rennrad wird man auch so schön von unten nass) und zweitens will ich nich aus der kurve glitschen so ganz allein und dann irgendwo in der pampa im graben liegen (kein profil auf den reifen).
/rechtfertigung ende.
dann zieh ich mich eben wieder um und geh gummiestiefel kaufen.
---------
p.s. wie sehen denn meine beine von oben aus? hitverdächtig würd ich sagen... meine ollen fußballerknie

Samstag, 20. Juni 2009

halb 11 und taghell

unser erstes midsommarfest

nachdem gestern, am eigentlichen midsommerafton richtiges mistwetter war, schien heute morgen endlich wieder die sonne. wir hatten gelesen, dass in einem freilichtmuseum am rand von uppsala auch heute nochmal midsommerprogramm sein sollte und das konnten wir uns ja nicht entgehen lassen. im großen und ganzen war es genau so wie ich es mir vorgestellt hatte.
hier 2 videos:

video


video

wir saßen in der sonne und aßen waffeln (für 3 euro das stück...). doch, war schon schön.

seit einer woche oder so merkt man deutlich, dass die touristenzahl gestiegen ist. sonst sieht man übers jahr nur ganz wenige deutsche autos in uppsala. heute allein 2 pkw, 2 wohnmobile und ein reisebus!
das eine wohnmobil stand auf dem parkplatz in der nähe der midsommarfeier und das lustige ist, dass ich dann auf dem weg zum freilichtmuseum sofort gesehen habe, wer die deutschen sind :). erstes und eindeutiges erkennungszeichen: jack wolfskin klamotten. dann sind die deutschen immer ein bischen molliger und weniger stylisch angezogen. wenn man jetzt durch gamla stan in stockholm läuft ist man bestimmt von deutschen umzingelt...

schwedische feste und traditionen, teil 9

midsommar


midsommar ist in schweden nach weihnachten das zweitgrößte fest des jahres und die meisten schweden feiern es mit verwandten, freunden und nachbarn. laut gesetz wird midsommar immer an einem samstag (zwischen 20. und 26. juni) gefeiert, der dem längsten tag im jahr am nächsten ist. der freitag davor wird midsommarafton (mittsommerabend) genannt und der samstag midsommardag (mittsommertag). obwohl der freitag kein offizieller feiertag ist, haben die meisten geschäfte geschlossen und die bewohner der großen städte pilgern zu den feierlichkeiten aufs land.
am mittsommerabend wird eine geschmückte stange, der sogenannte mittsommerbaum (majstången oder midsommarstången), aufgestellt, wobei maj hier nichts mit dem monat mai zu tun hat, sondern auf das altertümliche verb maja ("mit blumen schmücken") zurückgeht. die stange wird mit blättern und blumen geschmückt und aufgerichtet, danach wird im kreis um sie herum getanzt, wobei verschiedene spieltänze üblich sind. eines dieser tanzlieder ist "små grodorna": es handelt von einem frosch und man imitiert beim tanzen seine bewegungen.
an mittsommer isst man die ersten jungkartoffeln. sie werden zusammen mit hering, sauerrahm, schnittlauch, knäckebrot und käse serviert. viele nehmen während des essens ein oder mehrere nubbe genannte gläser schnaps zu sich und singen trinklieder. zum nachtisch gibt es frische schwedische erdbeeren mit sahne. die erdbeeren sind wirklich unerlässlich und es MÜSSEN schwedische sein, egal wie teuer sie sind.
unverheiratete mädchen pflücken in der nacht sieben sorten wilder blumen von sieben verschiedenen wiesen, die sie dann unter ihr kopfkissen legen. dann sollen sie der legende nach von dem träumen, den sie irgendwann einmal heiraten werden. sie müssen aber beim pflücken absolut still sein und am nächsten tag dürfen sie niemandem erzählen, von wem sie geträumt haben, sonst geht der traum nicht in erfüllung.

quelle: wikipedia

und jetzt gehts hier hin:

Freitag, 19. Juni 2009

Mittwoch, 17. Juni 2009

lupinen


zur zeit blühen überall wild die lupinen. so schön. sind die in deutschland auch so verbreitet? wenn ja, sind sie mir bisher noch nie aufgefallen. so hübsche pflanzen. und in den (völlig überteuerten) blumenläden hier werden sie auch verkauft. für teures geld. dabei kann man die doch an jedem strassenrand pflücken. und bahngleise scheinen sie auch zu mögen.

Dienstag, 16. Juni 2009

vermischtes

  • ich werd wohl die roten stiefel nehmen. scheiss auf unauffällig
  • ich war extrem geblendet heute morgen von der sonne (jetzt, wo ich mir gummistiefel kaufen will, aber ich beschwer mich nicht. ich hoffe es bleibt so, zumindest bis midsommar am we)
  • da wird direkt mal ein abendspaziergang geplant fuer heute. dorthin, wo die bilderbuch-häuser stehen
  • und dann muss ich noch einen vegetarischen laktosefreien beitrag zu einer abschiedsparty leisten. gut, dass es hier in jedem supermarkt laktosefreie sachen gibt. wird wohl ein kartoffel-curry-creme-fraiche-irgendein-gemuese-salat werden. nich so sehr einfallsreich, aber was solls
  • wer nix zu tun hat, kann die daumen druecken, dass meine zellen mindestens so kompetent sind wie ich (also jetzt nicht MEINE zellen, sondern im labor, naja, ihr wisst schon) und dass da schön was wächst ueber nacht, wenn schon die fische wieder nicht gelegt haben

Montag, 15. Juni 2009

heimlich eingeschlichen

... hat sich heute ein schwedisches wort mitten in einen englischen satz.
"but i can go there from solna, också"
na gut, nicht mitten, sondern am ende, aber trotzdem. da war ich etwas baff, irgendwie. das war ja keine absicht.
da fällt mir ein, ich wollt ja mal mit meinem schwedisch-programm weiter üben, jetzt wo der kurs erstmal vorbei ist.

gummistövlar

nach dem regen der letzten tage (wochen...) und weil ich keine wirklich regentauglichen sommerschuhe habe, liebäugle ich jetzt mit einem paar gummiestiefel. schwedische von tretorn. gummistiefel werden hierzulande auch von erwachsenen in der stadt getragen. also richtig so als stylisches accessoir. ausserdem wohnen wir ja bald "auf dem land". nein, nicht wirklich, aber am stadtrand der vorstadt mit viel wald und feld nebenan.
die seglerstiefel sollens werden, jetzt muss ich mich nur noch zwischen klassisch rot und weniger auffällig blau entscheiden. schwierig...

Sonntag, 14. Juni 2009

mal wieder schwedische musik

renegade five - running in your veins



live gehört in stockholm letzten april.

regen, regen

... und nochmals regen

Freitag, 12. Juni 2009

öffentliche steinigung

heute morgen war ich bei meiner ersten schwedischen doktorverteidigung. und wenn ich mir vorstelle da in 4 jahren auch durch zu müssen, denke ich über eine alternative karriere nach. hausfrau und mutter oder so. (oh, könnte man das als beleidigung auffassen?)
nee echt. das sind alle qualen zusammen auf einem haufen: vortrag halten. vor vielen leuten. vor wichtigen leuten. ausgefragt werden über quasi alles. vor vielen wichtigen leuten. das is wie mündliche diplomprüfung vor publikum. nur noch schlimmer.
da werden fragen gestellt, wo man sich schon als zuschauer denkt "bitte? wer soll das wissen? und tut das was zur sache?" wir sind in der neuroscience und der opponent fragt nach strukturformeln. ja, also.
besonders, wenn man bedenkt, wie mein gehirn unter druck arbeitet. gar nicht. wenn ich in mündlichen prüfungen etwas nich sofort weiß und eben über eine frage nachdenken muss, macht mein hirn dicht. ist die frage zum beispiel "wieviel ist 3+3?", denkt mein hirn nicht über die lösung nach, sondern bleibt stecken und ich denke nur "3+3, 3+3, 3+3, 3+3".
geht das noch jemandem so? ich brauche meine ruhe und keinen, der mich fordernd anstarrt, wenn ich auf die lösung kommen will. nich so die idealen vorraussetzungen.

Donnerstag, 11. Juni 2009

insider

neue beleidigung schlechthin: "i have seen cells more competent than you"
harhar. find ich lustig. sonst noch jemand?

dagens outfit

aus aktuellem anlass doch nochmal ein outfit des tages:
olle jeans
hellblaues shirt
und als stylishes accessoir: tomatenmark, gern sowohl auf shirt als auch auf hose zu verspritzen. besonders gern früh morgens, wenn man eh schon spät dran ist...
sowas schaff auch nur ich. gebt euch erst gar keine mühe diesen look zu kopieren.

Mittwoch, 10. Juni 2009

für einen einzelnen herrn

noch mehr modetrends

ganz hip: alte jeans nehmen, ganz kurz abschneiden, noch ein paar mal umkrempeln und dann die innentaschen fein säuberlich nach außen zupfen. herzallerliebst. vielleicht gibts die auch schon so zu kaufen, so mit zu langen innentaschen, ich weiß es nicht.
kann man natürlich auch bei 8 grad außentemperatur tragen. laut kalender ist schließlich sommer.


___________________________
p.s. das geht natürlich auch als rock










schwedische modetrends teil 1

Dienstag, 9. Juni 2009

das is ja mal nett

da hat mir meine kollegin eine tüte bubblizz mitgebracht. nur so, weil sie sie zufällig im laden gesehen hatte und sich gemerkt hat, dass ich die ganz gerne mag.
krass irgendwie, es gibt leute, die machen sooo viel für andere, dass ich mich frage, wie sie ihr eigenes leben noch hinbekommen. und gleichzeitig fühlt man sich selbst irgendwie schlecht, weil man eben selbst nicht soviel für andere macht. ich wollt ja eh versuchen im neuen labor mehr zu machen. ist aber schwer, wenn man die routinen der anderen nicht kennt. außerdem hab ich als derzeit noch praktikant quasi keinen platz in der cleaning week. hab heute trotzdem mal die glassachen aufgeräumt. weiß zwar nicht für wen und das ist jetzt auch nicht sooo die aktion gewesen für die ich mir direkt mal auf die schulter kloppen muss, aber ein anfang...

lite stressad just nu

büschen gestresst grad. (sagt der titel)
ist ja doch recht kurzfristig nun mit dem umzug, da muss man auch erstmal wen finden, der unser zeugs (billig...) hier hoch holt. und nun werden wir wohl doch in deutschland einen transporter mieten und meine family fährt hier hoch.
dann müssen wir noch nachmieter finden, damit wir unseren halsabschneidern von vermietern nicht noch den juli bezahlen müssen. morgen dann unsere seele der bank verkaufen, sich um internet, versicherungen etc. kümmern.
dann ist morgen noch sommerfest vom institut (ha, sommer... 10 grad und regen) und am freitag die verteidigung und phd party einer kollegin. und nebenbei ärgert man sich noch mit den verspäteten und ausfallenden zügen rum (nich mehr lange, dann muss ich nicht mehr umsteigen, wie ich mich freu...) und mit der üblichen arbeit natürlich.
________________________________
für alle beteiligten:
transporter ist gemietet vom 27.6. bis 1.7.
(bin zu faul euch einzeln zu schreiben, also seb: evtl. urlaub nehmen für montag und dienstag. mittwoch ist nur mitgemietet, weil der transporter sonst dienstag abend um 6 schon wieder da sein müsste)

Sonntag, 7. Juni 2009

mein bisher fitzeligster

... stempel.
4 x 1,5cm, so zur größenvorstellung.






sonst so dieses wochenende:
  • nusszopf gebacken und immernoch am verspeisen. 400g mehl, so im hefeteig sind doch mächtig viel für 1 wochenende und 2 personen. aber sehr lecker das teil
  • kleine schwarze tasche, bolero-dingens-jäckchen und schuhe für die phd-party am freitag erstanden. ne feinstrumpfhose bräuchte ich noch bei den zu erwartenden temperaturen.
  • spaziergang durch bisher unentdeckten uppsala-stadtteil gemacht und mitten im bilderbuch-schweden wiedergefunden. bei gelegenheit nehm ich den knipsomaten nochmal mit hin
  • maik hat seine zeit quasi einzig und allein der virtuellen wohnungseinrichtung gewidmet. inklusive wohnung erstmal bauen. hier das vorläufige ergebnis:

















die farben der möbel hauen nicht hin und so ganz ausgeklügelt ists auch noch nicht. aber ja, da steht ein klavier. ein e-piano wünscht sich der maik.

Samstag, 6. Juni 2009

schwedische feste und traditionen, teil 8

nationalfeiertag

da wir weder balkon, noch fahnenstange haben (und auch keine fahne), hisse ich hiermit, zum offiziellen flaggentag, virtuell die schwedische flagge...

Freitag, 5. Juni 2009

wenn mich was nervt

... dann sind das leute, die
  • mich nicht verstehen und an mir vorbeireden
  • ihr laborbuch nich ordentlich führen oder nix wiederfinden
  • ihre antikörper / proben / sonstwas bunt durcheinander in schubladen schmeißen
  • ihre tubes nicht ordentlich beschriften und dann nich wissen was drin ist und obs verdünnt ist oder nicht
  • mir dann mit all diesen vorraussetzungen was erklären und zeigen sollen
da werd ich wuschig, denn ich bekomm einfach keine antwort auf die frage, welche antikörper ich denn nun nehmen soll ("hier in der dose, auf der nix drauf steht, sind welche, probier halt mal aus, ich weiß nicht mehr, welchen ich genommen habe" "ah, ok, und sind die verdünnt, da steht nix drauf?" "das weiß ich nich mehr" "hm, ok, danke" etc.)

hab ich verschlafen?

... war mein erster gedanke heute morgen, als maik im bett neben mir saß und mich mit putzmunteren augen angrinste. der blick auf den wecker sagte 5:40 uhr. also mein zweiter gedanke: geht der wecker falsch?
nein, maik ging falsch. maik, die schlafmütze ist überhaupt kein morgenmensch und ich kann mich nicht erinnern, dass er in den 7 jahren schonmal um diese uhrzeit so munter war. deshalb war ich auch noch eine weile verwirrt. erst recht, als er dann aufstand und meinte er gibt jetzt unseren grundriss ins ikea-richte-dir-deine-bude-ein-programm ein. ich meine halb sechs am morgen !
tja, wir hatten mal wieder die vorhänge vergessen und da war es ab halb 4 hell in der bude...

Donnerstag, 4. Juni 2009

stockholm


wer schon immer mal durch stockholm laufen wollte, kann das jetzt virtuell tun.
auf www.hitta.se/gatubild/
einfach das männchen auf dem unteren bild durch die straßen schieben oder oben auf die blauen kreise klicken. find ich toll.
an der stelle vom bild oben bin ich montag erst lang gelaufen. soo schön.

bald schneits

unser thermometer sagt 4,5 grad
war ja jetzt auch lang genug sommer

und heute

... wird der vertrag unterschrieben...

Mittwoch, 3. Juni 2009

wettercontent

am sonntag lag ich im bikini auf der wiese, heute seh ich leute mit handschuhen...

Dienstag, 2. Juni 2009

glück

also, wir haben jetzt endlich eine wohnung. nachdem ich mir ja vorgenommen hatte mich nicht mehr so emotional an eine wohnung zu binden, hats super geklappt :)
letzten sonntag haben wir uns wieder eine im üblichen ortsteil angeschaut, gleicher grundriss, gleicher ausgangspreis. noch dazu hat sie laminatboden und ist frisch tapeziert. außerdem ist platz für unsere waschmaschine, der balkon ist richtung süden und an keiner seite ist straße.
zur ersten besichtigung war nur eine frau außer uns, die aber ganz schnell wieder draußen war. wir haben uns dann extra noch unauffällig in die nähe gesetzt und geschaut ob in der zwischenzeit noch jemand kommt, aber keiner kam. dann sollte am donnerstag noch eine besichtigung sein, zu der wir aber nicht nochmal gegangen sind. am montag haben wir dann die maklerin angerufen, die wieder meinte, dass es da noch eine partei gibt, die sich noch überlegen will, ob sie mitbieten will. da dacht ich mir schon so "geht das schon wieder los..."
heute morgen rief die maklerin dann an und gab uns die zusage. der vertrag wird am donnerstag unterschrieben und umgezogen wird anfang juli. der umzug muss jetzt noch irgendwie organisiert werden, aber erstmal freu ich mich nur :)
wir haben wirklich in jeder hinsicht glück gehabt, wenn man mal mit der vorigen fast-hätten-wir-sie-gehabt-wohnung vergleicht. da keiner mitgeboten hat, haben wir quasi 20.000 euro gespart, außerdem muss an der wohnung nichts mehr gemacht werden, während in der anderen fußboden, tapeten und herd hätten getauscht werden müssen.
fotos folgen...
-------------------------------------------
unsere wohnung ist auf höhe des linken weißen balkons. also nicht nur auf höhe, sondern der balkon ist unserer und geht auf den innenhof. auf der seite sind küche (kleines schmales fenster) und wohn-/esszimmer. auf der rückseite befinden sich die beiden schlafzimmer. dort geht ein kleiner fußweg vorbei, ansonsten bäume.

essplatz und küche. die fenster gehen zum balkon hin.

blick aus dem wohnzimmer richtung eingang. es gibt also keinen konkreten flur.


und der grundriss. ist damit die neugierde erstmal befreidigt?

wie bekomm ich das daemliche grinsen wieder aus dem gesicht?

muss ich eigentlich?

Montag, 1. Juni 2009

lecker

dilemma im hause eni: nachdem ich festgestellt habe, dass 2 kugeln eis als abendessen irgendwie doch nicht ausreichen, ich aber weder bock auf schnitte, noch auf einkaufen oder was brutzeln habe, was mach ich da mit meinem "und jetzt noch was deftiges"-gefühl?
ganz einfach: ne dose grühne bohnen mit salz, bohnenkraut und nem stück butter in die mikrowelle schieben und vertilgen. *hmmmm*

sommer

heute ist der 1. juni und damit beginnt der hellste monat des jahres und eine zeit, in der ich noch nie in schweden war. den sommer erlebe ich jetzt zum ersten mal hier. nächstes wochenende ist nationalfeiertag und dann auch bald schon midsommar. es ist einfach extrem lange hell. die sonne geht dreiviertel 4 auf und um 10 unter. zumindest im moment. gestern sind wir das erste mal im hellen ins bett geganen und das fühlt sich so komisch an. so wie früher, als man als kind im sommer im hellen ins bett musste. ich hatte gestern irgendwie das bedürfnis noch irgendwas zu machen - es war ja noch gar nicht dunkel!
es ist zwar nichts neues, aber mir ist so richtig bewusst gewesen, wie sehr das licht hier eine rolle spielt und wie extrem es sich im laufe des jahres verändert. zu midsommar wirds ja dann schon wieder dunkler! in deutschland, hab ich jetzt so das gefühl, dass es einfach im sommer länger hell ist. aber gleichmäßig den ganzen sommer, während hier wirklich das ganze jahr über jeder tag um 3-5 minuten länger oder kürzer ist als der vorangegangene. sowas merkt man zwar nicht täglich, aber zumindest der wöchentliche unterschied ist offensichtlich.
so, und nun noch einen schönen freien tag da draußen. ich muss arbeiten...