Mittwoch, 31. März 2010

doch keine schnecken

und ich hab gelesen:
"träffa sniglar..."

[sniglar=schnecken]




man beachte auch
[dejtingsajt=dating site]

grmpf

jävla shit-western. jag hatar dig. ALDRIG gör du vad du ska. du kommer aldrig att fungera...

[musste nur eben meine aggressionen rauslassen]

Dienstag, 30. März 2010

easter lunch

gerade mein ei für den diesjährigen easterlunch angemalt. mal sehen, ob es wenigstens weit rollt, wenn es dann die rampe runtergeschmissen wird...
hach, eier anmalen macht spaß. ich hätte mehr eier auspusten sollen. naja, nächstes jahr...
_____________
update:
mein ei hat leider weder den schönheits- noch den weitroll- noch den zielroll-wettbewerb gewonnen. ich habs trotzdem gegessen. zusammen mit kartoffeln, hering, knäckebrot und käse. und paskmust und jede menge süßkram.

Montag, 29. März 2010

tweet tweet

ich frag mich wo auf einmal alle vögel herkommen? oder haben die sich verabredet jetzt morgens alle zu zwitschern?
von jetzt auf gleich wird man nun immer von gezwitscher geweckt. hoffentlich gewöhn ich mich da schnell dran und wach nicht mehr davon auf. besonders dann, wenn die sonne um 4 aufgeht möchte ich das bitte überhören. aber bis dahin hab ich ja noch zeit zum üben.

Sonntag, 28. März 2010

der sonntag in bildern

ostereier in schlechtem licht, weil draußen ist bäh-wetter.

ob die reichen ?

immernoch ordentlich restschnee, aber verglichen mit der maximalmenge, die wir hatten, ist kaum noch was übrig.

meine neue tastatur mit den 2 norwegischen extra-tasten.

fruehling

das erste mal dieses jahr vom regen auf dem vordach des nachbarn unter unserem fenster geweckt wurden. schnee ist ja nicht so laut.
draussen immer mehr braune stellen und der restliche schnee wird immer dreckiger. bäh.
fenster putzen heute wegen sinnlosgkeit gestrichen. muss der besuch nächste woche mit dreckigen fenstern auskommen...
stimmungsaufheller: ostereier färben

Samstag, 27. März 2010

raten sie mal

ich hab mir heute eine neue tastatur gekauft (mit usb-anschluss), nachdem an meinem pc dieser andere anschluss fuer tastaturen irgendwie den geist aufgegeben hat.
ist jetzt natuerlich eine schwedische tastatur, was bedeutet, dass y und z vertauscht sind und dass ich statt des ue (also das u mit 2 punkten) jetzt ein å habe.
niedlicherweise lagen der tastatur noch 2 extra lose tasten bei. kann jemand erraten welche?

Freitag, 26. März 2010

frühling im office

(webcam, deshalb mieseste qualität)

Donnerstag, 25. März 2010

yay!

Hej
Vi har bokat in er i dubbelrum 1/5-5/5.
Välkomna.
Elisabeth och Bengt

nun isses also gebucht. 4 tage westkueste (skärhamn) anfang mai. im bed&breakfast am meer.

wie ich mich freue.


helt slutkörd

nach nem ganzen tag voller anspannung bin ich total platt. ich hasse dieses pruefungsgefuehl und dachte ja eigentlich am ende des studiums das wär jetzt erstmal gegessen. aber da hab ich die rechnung ohne die schweden gemacht.
den doktor macht man in schweden ueblicherweise ueber 4 jahre (oder wie maik 5, wobei 1 jahr dabei geteached wird). was da unter anderem der untschied zu deutschland ist, ist, dass man noch kurse belegen muss. ich muss punkte sammeln, die auf unterschiedlichen gebieten zusammengetragen werden (grundlegende kurse wie statistik, writing science oder ethik, dann mehr spezifische kurse, wie der, den ich jetzt beendet habe (ion channels and receptors)). dann kann man auch journal clubs, konferenzen oder forschungsaufenthalte in anderen labs zählen.
[note to myself: rausfinden, wie man journal clubs "abrechnet". oder, lars? wie is das?]
nun ja, auf jeden fall hört das pruefungen und präsentationen haben so schnell nicht auf. ich freu mich ja jetzt schon riesig auf meine verteidigung. ich werd sterben.
aber hej, die ersten 3 punkte hab ich mir heute verdient!

wie ich vorträge hasse

... erst recht, wenn ich mir nicht sicher bin, was ich da eigentlich erzähle.

Mittwoch, 24. März 2010

osterdeko: eierkerzen

resteverwertung deluxe. alles rest, bis auf den docht, der ist gekauft.
man nehme also halbe eierschalen vom sonntagsfühstück (oder zu hauf vorhandene ikea-teelicht-kerzen-dingens) und befestige irgendwie den docht mittig. ich nehm dafür diese tüten-clips. so hängt der docht schön wo er soll.


dann wachsreste schmelzen. ich als geiziges vieh kann ja nicht abgebrannte teelichtreste nicht einfach wegwerfen. erst recht nicht, wenn sie wegen minus 20 grad draußen nur zu einem drittel abbrennen (in den laternen am balkon). zum schmelzen nehm ich olle gemüse-dosen. die kann man vorher schön sauber machen und hinterher wegwerfen und muss keine wachsreste rauspulen. direkt auf die herdplatte stellen oder im wasserbad warm machen.


wenn alles geschmolzen ist die diversen behälter befüllen und warten bis das wachs hart geworden ist.


dann das tütenschließdings abmachen und den docht stutzen: voila!


was ich immer wieder vergesse ist, dass das wachs beim fest werden ein bisschen zusammen sackt und wenn man große mengen gießt (bei nem ei jetzt nicht ganz so wichtig) man auf jeden fall noch wachs übrig lassen sollte, mit dem man dann nach dem festwerden der ersten füllung das loch noch mal auffüllen kann.
man kann natürlich die eierschalen vorher auch noch färben. mein versuch mit roter beete war allerdings nicht erfolgreich...

auf in den kampf

ein tag langer tag liegt vor mir. zusammen mit DEM paper. am ende soll rauskommen: ne ppt-präsentation und verständnis.
motivation: mittelhoch
______
update:
präsentation so gut wie fertig.
verständnis: ich finde mich damit ab manche sachen in der kurzen zeit einfach nicht zu schnallen. ich glaub ja mein supervisor hat mir das paper extra gegeben, wegen der challenge. um mich zu ärgern...
motivation: keller

Montag, 22. März 2010

manchmal

... bin ich so blond, dass ich
  • beim ikea in der stoffabteilung den preisscanner sekundenlang an den preis halte ("29 SEK") anstatt an den strichcode
  • beim schuhe putzen das wasser anstelle und ne schöne dusche bekomme, weil der duschkopf auf dem boden liegt und in meine richtung zeigt
  • erleichert aufatme, weil das paper, das ich präsentieren soll nur 5 seiten und 4 figures hat, bevor ich kapiere, dass es ein nature paper ist und 42 seiten supplementary zeuchs hat

Sonntag, 21. März 2010

muster overkill

gerade auf hemnet gestöbert und dabei diese perle gefunden. na, wer will einziehen?






es schneit

nachdem es gestern bei 6 grad getaut hat wie blöde (reissende fluesse und tiefe seen auf wegen und strassen) und man an ausgewählten stellen schon wieder erde/gras gesehen hat, schneit es nun seit heute morgen ununterbrochen.
wenigstens sehen die schneehaufen nun wieder weiss aus und nicht mehr dreckbraun. und meine narzissenzwiebeln werden noch mindestens eine woche unterm reisig schlummern duerfen.
aber gestern war toll : keine handschuhe und muetze, dafuer gummiestiefel und jede pfuetze mitgenommen...

Samstag, 20. März 2010

pinocchio

endlich fertig, der kollege. hat dann doch eine weile gedauert, bis ich mich durchringen konnte alles zusammen zu nähen. hätte ja schief werden können ...
sieht ein bisschen aus wie ein schwein, so von vorne. aber egal, was es ist, es sieht so aus, wie es sollte und das hätt ich am anfang nicht gedacht.

im ofen

Freitag, 19. März 2010

freitags um 12 im tellus

ein professor aus spanien hält einen vortrag über glutamate receptors. der sollte von 9 -12 gehen.

12:00 now I will speak about the last part
12:15 let me just show you this slide
12:20 and surprisingly we found out
12:25 at the end now something about this
12:30 and my conclusion
12:35 let me summarize this as follows
12:40 so our working hypothesis is
12:45 and the take home message is
12:50 and these are the people that worked in the lab
12:55 did I tell you the story about the one student I had?
13:00 and now I am open for discussion

nicht, dass es nicht interessant gewesen wäre, aber irgendwann lässt dann doch die konzentration nach...

Donnerstag, 18. März 2010

department day

halb 9 werden wir heute mit bussen nach lidingö gekarrt. dann heißt es den ganzen tag vorträge anhören, poster anschauen und essen. bis halb 10 abends geht der spaß.
ich bin gespannt. (und müde)

Mittwoch, 17. März 2010

platt

also spinning. das ist echt genau das richtige für mich. so richtig schön zum auspowern.

schnapsidee des tages

halbschuhe, statt stiefel

die haben nämlich offensichtlich eine andere gummiemischung in der sohle, was dazu führt, dass ich auf dem glatteis, das hier überall ist, tatsächlich rutsche. besonders schön war das stück bergab durch den wald.
morgen wieder stiefel.

Dienstag, 16. März 2010

fertig, aber gut

den ganzen tag kurs gehabt, viel verstanden, viel gelernt, viel nachgearbeitet.
erschöpft nun, aber positiv.

Montag, 15. März 2010

Sonntag, 14. März 2010

ich vermelde

... (mit ein wenig stolz und ganz viel "na endlich")

die abzugshaube ist bezwungen

außerdem:

der balkon ist gefegt
die blumenkästen mit den narzissenzwiebeln sind gegossen
im baum gegenüber turnt gerade ein eichhörnchen, aber ich hab die makrolinse drauf

außerdem geplant für heute:

zweige sammeln und federn drauf friemeln
ein bein häkeln

Samstag, 13. März 2010

2 beine noch

frühling gekauft

eimer und gießkanne für den balkon - plantagen
stoff für vorhänge im arbeitszimmer - ikea
frühlings-lampenschirm fürs esstisch-fenster - ikea
eierlöffel - åhlens
federn für den osterstrauß - hemtex und panduro
ostereierfarben - åhlens

.

die bude blitzt und blinkt, draußen scheint die sonne, die einkaufsliste steht und deshalb gehts jetzt zum barkaby handelsplats (= ikea, elgiganten, bauhaus, plantagen und dann evtl. noch zum stadium)

Donnerstag, 11. März 2010

dinge, die ich nicht kann

1) matlab

2) abschätzen, ob der 1,5m hohe schneehaufen, über den ich gestern noch drüber bin, mich auch heute noch aushält (oder ob ich bis zur hüfte einsacke)

3) blobby volley

labor per handykamera

so siehts aus, wenn man vom patch-setup aus dem fenster schaut

und das ist ne seite aus dem lab journal vom kollegen. sehr süß irgendwie

Mittwoch, 10. März 2010

west coast

ende april solls an die westküste gehen für ein paar tage. skärhamn, smögen und so. mal sehen obs klappt. schön wärs ja. sieht so norwegisch aus da drüben.


sonne!

ich saß beim mittag essen gerade mit dem rücken zu fenster. und die sonne hat volle lotte draufgekracht. sooo angenehm.
und dann hat die eine kollegin erzählt, dass sie in ihrem labor genau 2 50ml falcon tubes haben, die sie immer auswaschen und die sie nie finden, wenn sie gebraucht werden. ich meine, das ist ein elektrophys-labor, aber trotzdem traurig...

Dienstag, 9. März 2010

bis gestern

... haben meine eislampen gehalten. letzte woche fingen sie schon an tagsüber zu schmelzen. gestern abend stand dann nur noch ein teelicht auf dem balkon.
die ganze woche soll es jetzt tasgüber warm (um die 0 grad) werden und nachts wieder frieren. da der boden noch gefroren ist und das tauwasser nirgendwohin kann, bilden sich riesige seen, die nachts schön durchfrieren. immerhin, am sonntag war mein auto das erste mal dieses jahr komplett schneefrei. wie angenehm.
auch hier kommt also langsam der frühling. oder zumindest der vårvinter.

Sonntag, 7. März 2010

maik hat was mitgebracht

flashback

ich schaue einen fim und ein geräusch, nur 2 sekunden lang, versetzt mich schlagartig 15 jahre zurück. gummieball auf asphalt.

dittersdorf. ich steh vor der eingangstreppe und werfe den orangenen ball erst auf die erste stufe, dann auf die zweite usw. immer der reihe nach, so dass er zu mir zurück springt und ich muss ihn fangen. wenn ich daneben werfe oder den ball nicht fange, fang ich von vorne an.
ich glaube der selbe ball ist auch mal auf dem dach gelandet und im schneefang hängen geblieben. mein opa ist damals aus dem fenster gestiegen und auf dem dach lang gelaufen, um ihn wieder zu holen.

ich glaube die meisten meiner kindheitserinnerungen spielen in dittersdorf.

/melancholie off

plans

  • zweite wäsche aufhängen, erste wegräumen (yay, party!)
  • 3 kg vogelfutter vom balkon fegen (unser futterhaus hängt im balkon, die vögel schmeißen da immer mal was raus. das lag bis gestern unter diversen schneeschichten verteilt)
  • daten von diversen rechnern auf die neue hd schieben
  • elympant weiter/fertig häkeln. es fehlen noch die extremitäten
  • maik vom flughafen abholen (ENDLICH, ich geh kaputt in der stille hier)
hier ist also mächtig action angesagt.

p.s. hat schonmal jemand ostereier mit roter beete gefärbt? gibts da nen trick? ich hatte ein ei nen halben tag lang in der plörre (rote beete saft ausm glas) liegen. danach war es sightly rosa, bis ichs abgewaschen hab. dann kam mir der geistesblitz mit dem essig, also hab ich noch nen schuss essig in die plörre gegeben und das ei über nach drin gelassen. ich depp. rot (oder auch nur rosa) war es dann trotzdem nicht.

ich sag ja, action hier...

Samstag, 6. März 2010

das wochenende ist gerettet

big bang theory staffel 2!!! soooo gut!

hier ne kostprobe. eine meiner lieblingsstellen ist bei 3:00 min. (die spanischen untertitel einfach ignorieren...)

sonne zum samstag

und mucke:

nada surf - inside of love

Freitag, 5. März 2010

vermischtes

  • der borschtsch, den ich gestern gekocht habe, hätte locker für 3 tage gereicht, wenn mir nicht so langweilig gewese wäre
  • ranunkeln, ob ich jemals ranunkeln bekommen werde?
  • ich glaube es wird nie aufhören zu schneien
  • heute abend ist häkeln angesagt. ein elefant soll es werden. ich hab schon den rüssel und nen halben kopf. zuerst hab ich den rüssel gehäkelt, war aber der meinung das soll der körper werden. fand den etwas schmal für nen körper. kann ja keiner ahnen, dass "trunk" beim elefanten der rüssel ist...
  • ich werd mich bald nach hause aufmachen. diese woche ist sportlov (sportferien) und nicht viel los. außerdem bin ich eh fertig für heute
  • es ist endlich deutlich heller nun. morgens brauch ich kein licht mehr und wenn ich abends von arbeit losgehe, dämmert es noch. tageslicht wird unterbewertet
___________

update 22:45 uhr:

yay, ich hab den magic adjustable ringe bezwungen! jetzt kann ich endlich den körper häkeln. kopf is fertsch. bis auf die ohren, aber gesicht hat der schon, der elympant in spe.

Donnerstag, 4. März 2010

laaangweilig

... und nicht mal schokolade im haus

Mittwoch, 3. März 2010

wenn maik nicht da ist [3]

... dann zieh ich mir abends sein "holzfällerhemd" über, wenn mir kalt ist
... kann ich mir die nägel lackieren, ohne dass sich jemand über den gestank beschwert
... schau ich 2 mal nach, ob mein schlüssel wirklich noch in der tasche ist

der shaker ist besetzt

... also sitz ich hier und schüttle meine tubes. ne halbe stunde lang...
komme gerade von unserem matlab-meeting. tolle sache. ich lern jetzt matlab. noch sind wir ganz am anfang und lernen die basics. noch kommt es mir bekannt vor vom info-unterricht in der schule. das waren noch zeiten. programmieren hat da eigentlich spaß gemacht. besonders mit mk turtle. hach, bissel text schreiben und dann malt die schildkröte bilder für einen. in einer lk sollten wir mal ne schneeflocke "programmieren". hach, damals...

Dienstag, 2. März 2010

mein freund, der western blot

wir nähern uns langsam an. oder besser gesagt der western nähert sich meinen vorstellungen. nachdem nun langsam alles durchmodelliert wurde, was so geht (von ap-gekoppeltem auf hrp-gekoppelten antikörper gewechselt, diverse antikörper-konzentration, diverse waschzeiten, diverse fischbehandlungen, diverse proben-mengen usw.) hatte ich heute endlich mal nen blot, der nach was aussah: keine blasen, kaum hintergrund, banden in der probe und nicht nur im tubulin. nächste woche wird jetzt injiziert, was die nadeln hergeben (bzw. wieviel die fische halt legen) und dann gehts erst richtig los - die geschichte vom western.

Montag, 1. März 2010

wenn maik nicht da ist [2]

... schau ich 2 mal nach, ob die tür abgeschlossen ist
... schlaf ich mit offenen gardinen
... kann ich nicht über den tagesnachrichten einschlafen

wenn maik nicht da ist

... ess ich pilze zum abendbrot (leckor pülze!)
... hör ich aktuelle lieblingslieder in endlosschleife - und singe mit
... warte ich sehnsüchtig auf telephone-time

nun fliegt er

... und lässt mich für eine ganze woche allein.
viel spaß schnu und pass auf dich auf!

specki

minus 1 grad draußen und es fühlt sich so warm an, so angenehm. nichts friert ab, wenn man es mal ne sekunde an die luft gelassen hat.
deshalb heute rock (mit strumpfhose versteht sich) premiere. wieso werden meine röcke immer enger über den winter?
maik ist da realistisch (und grausam) und meint es läge an den chips. womit er womöglich sogar recht hat. oder an der schokolade. auf jeden fall schreit mein bauch nach freiheit, wenn ich sitze. konsequenz: mit rock nur noch stehen.