Samstag, 2. Januar 2016

...

ja, mich gibts noch und alles ist in ordnung hier. nur die blogmotivation läuft gegen null. ich hab einfach nichts zu sagen zur zeit. wenn, dann möchte ich fotos zeigen. und die zeig ich auf instagram. enis_erlebnisse heiß ich dort.
der blog hier wird bleiben, denn abschließen möchte ich ihn nicht. aber im alltag ist einfach zu wenig zeit für alle sachen, die ich gerne machen möchte. und bloggen liegt auf meiner prioritätenliste recht weit unten im moment. das kann sich sicher ändern, aber im moment hab ich das gefühl alles schon erzählt zu haben. und seit wir nicht mehr in schweden sind, ist ja auch nichts besonders mehr. wie es in deutschland ist, wissen ja alle.
also in der zwischenzeit: instagram für alltagsbilder!

Mittwoch, 4. November 2015

plansee

nach dem zugspitz-ausflug sind wir noch an den plansee gefahren. auf dem weg lag heiterwang ganz ü-düll-üsch mit bergen und nebel im hintergrund.


um zum see zu kommen fährt man durch eine art schlucht. meine herren. mit einem mal war alles voll mit dunkelblauem (!) nebel.






Montag, 2. November 2015

zugspitze

letzten freitag waren wir auf der zugspitze. bei strahlewetter. richtung deutschland war noch nebel in den tälern, aber richtung süden alles frei. super sicht. es kostet zwar ein schweinegeld da hochzufahren, aber muss man schon mal machen, wenn man da ist. und noch kostet milo ja nix. für den war der urlaub (bis auf getränke) komplett kostenlos. ich weiß jetzt wieder, warum wir als kinder so oft in österreich/schweiz waren... lange zeit hatte ich die berge satt (als kind jeden sommer 2 wochen wandern. ein berg sieht aus wie der andere...), aber mittlerweile find ichs wieder gut. und man ist ja in 4 stunden da!!! werden sicher mal wieder hinfahren.








wer findet uns? von der panorama-webcam der zugspitze kann man sich hochauflösende snapshots runterladen. auf einem der panoramas sind wir! milo ist das kleine blaue, ich bin die mit der weißen mütze.

Freitag, 30. Oktober 2015

herbstkurzurlaub!

wir waren dann heute mal hier:


Dienstag, 27. Oktober 2015

kürbis!

am sonntag sind wir ja zufällig an nem kürbisstand vorbeigekommen und milo wollte gerne einen haben. und ich wollte eigentlich auch mal wieder kürbis schnitzen. perfekt also.
blog sei dank konnte ich gerade nachschauen, wann ich das letzte mal kürbis geschnitzt habe. 2009. vor SECHS jahren! kam mir vor wie 3 jahre, aber dann fiel mir ein, dass ja milo schon vier ist. meine herren. vor 6 jahren waren wir grade in unsere wohnung in upplands väsby eingezogen. hach... das waren noch zeiten...
auf jeden fall: diesmal hatte ich nen größeren kürbis, "hilfe" beim aushöhlen und hab kein muster, sondern ne eule geschnitzt.
und nächstes jahr leg ich mir entweder kürbis-schnitz-werkzeug zu oder ich nehm ein motiv ohne enge kurven. und auf jeden fall eins, das nicht nach 2 tagen umknickt. hätte ich auch mal vorher drauf kommen können, dass die gesamte eule auf nem halben zentimeter fuß nicht sehr lange aufrecht steht. naja, zahnstocher helfen. und auf dem foto ist der kürbis ja noch frisch...
(und dann kann ich zur allgemeinen belustigung noch mitteilen, dass es 3 tage gedauert hat, bis ich rausgefunden hab, wie man von den weißen kernen, die ja im kürbis so drin sind zu den grünen kernen kommt, die man im müsli hat. öhöm...)




Montag, 26. Oktober 2015

neckarsteinach

neckarsteinach entwickelt sich ganz eindeutig zu einem unserer standard-wochenend-ausflugszielen. is aber auch schön da. grad jetzt mit den bunten bäumen. ich bin auch nur ein klein wenig bitter, dass gerade gestern das wetter nur so mittelprächtig war und die ganzen farben gar nicht so richtig leuchten. heute scheint natürlich den ganzen tag die sonne. das ist das blöde am herbst: die zeit, in der die bäume wirklich alle bunt sind, ist sehr kurz. und wenns dann nachmittags schon dunkel wird, wenn man von arbeit kommt, dann beschränken sich die fotomöglichkeiten aufs wochenende. und dann ist da kindergeburtstag und grau...

neckarsteinach hat gleich mehrere "attraktionen". erstens die 4 burgen/ruinen, alle in laufabstand und 2 davon sind besteigbar (für leute, die keine probleme mit höhen haben. ich warte immer unten und "passe aufs laufrad auf" und versuche mir nicht vorzustellen, wie milo da runterfliegt...). oben der ausblick aus der hinterburg.


noch eine der besteigbaren ruinen.



und dann kann man noch am neckar langlaufen zur schleuse. und mit glück kann man den frachtern beim schleusen zusehen. der punkt ist eher spannend für 4-jährige.



auf dem rückweg haben wir dann noch spontan nen kürbis mitgenommen.


und auch den ausblick gab es schonmal zu ner anderen jahreszeit. 2 minuten von zu hause.

Sonntag, 25. Oktober 2015

ü-düll-üsch


abgesehen von den stromleitungen und dem atomkraftwerk...

Samstag, 24. Oktober 2015

kindergeburtstag

warum es hier so still ist? in 30 minuten haben wir kindergeburtstag. und als perfektionist habe ich quasi die letzten 2 wochen jeden abend irgendwas dafür vorbereitet...
milo ist am dienstag 4 geworden VIER! und da er hier mittlerweile freunde gefunden hat und mit 4 alt genug ist, hat er heute also seinen ersten kindergeburtstag. ich bin seeeehr gespannt auf das level an noise /chaos / zerstörung. gibt dann sicher auch bald bilder. wenn wir das heute überleben...

Dienstag, 13. Oktober 2015

letzenberg

am sonntag waren wir auf dem letzenberg. das ist ein kleiner hügel mit wallfahrtskapelle und wein ringsrum. eins meiner lieblings-wochenend-spazier-ausflugsziele, würde ich sagen. milo kann hemmungslos laufrad fahren, man wandert durch weinberge, hat aussicht, ruhe und kann auch noch den segelfliegern vom nahen flugplatz zusehen, wie sie an der leine hochgezogen werden und dann ihre runden um den berg ziehen.