Mittwoch, 24. März 2010

osterdeko: eierkerzen

resteverwertung deluxe. alles rest, bis auf den docht, der ist gekauft.
man nehme also halbe eierschalen vom sonntagsfühstück (oder zu hauf vorhandene ikea-teelicht-kerzen-dingens) und befestige irgendwie den docht mittig. ich nehm dafür diese tüten-clips. so hängt der docht schön wo er soll.


dann wachsreste schmelzen. ich als geiziges vieh kann ja nicht abgebrannte teelichtreste nicht einfach wegwerfen. erst recht nicht, wenn sie wegen minus 20 grad draußen nur zu einem drittel abbrennen (in den laternen am balkon). zum schmelzen nehm ich olle gemüse-dosen. die kann man vorher schön sauber machen und hinterher wegwerfen und muss keine wachsreste rauspulen. direkt auf die herdplatte stellen oder im wasserbad warm machen.


wenn alles geschmolzen ist die diversen behälter befüllen und warten bis das wachs hart geworden ist.


dann das tütenschließdings abmachen und den docht stutzen: voila!


was ich immer wieder vergesse ist, dass das wachs beim fest werden ein bisschen zusammen sackt und wenn man große mengen gießt (bei nem ei jetzt nicht ganz so wichtig) man auf jeden fall noch wachs übrig lassen sollte, mit dem man dann nach dem festwerden der ersten füllung das loch noch mal auffüllen kann.
man kann natürlich die eierschalen vorher auch noch färben. mein versuch mit roter beete war allerdings nicht erfolgreich...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

na du kreatives binchen, mit sowas wird der kopf wieder frei für unverstandene paper, oder?

Anna hat gesagt…

Super Idee! Wo bekommt man solche Dochte her?

eni hat gesagt…

docht gibts im bastelladen!

Jana hat gesagt…

Vor allem die Kombi weiß/rot sieht echt schick aus!