Sonntag, 17. Februar 2013

helgen som varit

so. wochenende rum und ich bin genauso platt, wie am freitag. dauererkältet, dauerschlafmangel, dauerquengelnder, ebenfalls dauerkranker kleiner junge, kein sonnenstrahl seit wochen. ich bräuchte so dringend mal urlaub. mit nem gesunden, glücklichen, schlafenden kind und sonne. ja, wie wahrscheinlich ist das jetzt?
lust und energie zum blog schreiben hab ich auch keine. was soll ich auch schreiben. mit obigem ist alles gesagt.
mäh. frühling, bitte.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hei, lass dich mal ein wenig trösten: du bist nicht allein mit erkältungsproblemen. hier haben wir auch ein paar schniefnasen! stimmt, drückt auf die stimmung, aber mit ein wenig geduld wird das meist wieder gut! ;-)

und deine blog einträge sind wichtig, ich freu mich drauf!

milo sieht mit der neuen frisur wirklich schon richtig wie ein großer junge aus - ich finde, es ist ein großes glück, so ein kind zu haben. er macht ja tolle fortschritte, ich staune immer wieder.

und vielleicht scheint morgen schon die sonne?

liebe grüße von leni

Lydia hat gesagt…

Ich schließe mich allen guten Wünschen an! Auch Schnubb ist nach vielen Wochen irgendwann gesundet, und heute morgen stand er auf und meinte: "Sonne suchen!". Das zaubert einem ein Lächeln auf die Lippen. Denke immer daran, der Dauerwinter wäre ohne die lieben Kleinen noch viel trister. Und bald kommt zumindest mal der Frühling. Versprochen! :)

Karen hat gesagt…

Mit dem Schlafen geht's hier so einigermassen - ausser dass ich die letzten zwei Nächte aufstehen musste und Medizin gegen Ohrenschmerzen verabreichen... - aber ansonsten: alle abwechselnd krank, keine Sonne, alle (Eltern wie Kinder) drehen am Rad. (Der grosse Herr Maus hat gestern vom Aufstehen bis zum Schlafengehen nahezu ununterbrochen gerumpelstilzt.)

Eigentlich wäre ja jetzt die Zeit des Winters, wo es immer viel Schnee, viel Kälte, aber auch viel Sonne gibt. Aber irgendwas ist wohl dieses Jahr schiefgelaufen... :-(