Freitag, 18. November 2011

theoretisch

... haben wir jetzt eine spülmaschine.
praktisch steht sie draußen vor der treppe. der liefermensch ließ sich nicht erweichen sie mit mir hochzutragen, trotz joker "baby auf dem arm". jetzt steht der klotz also direkt vor der treppe. null grad. nasskalt. und ich komm nichmal mitm kinderwagen vorbei. hoffentlich kommt maik nicht zu spät nach hause. und hoffentlich bekommen wir das monster zu zweit die treppe hochgewuchtet... klauen wird es ja wohl keiner. kann man schlecht wegrennen mit dem teil.

Kommentare:

Karen hat gesagt…

Theoretisch ist unser Geschirrspüler jetzt repariert. Praktisch wird er erst am Dienstag zurückgebracht.

Da seid ihr vermutlich noch schneller. Schwacher Trost, ich weiss...

(Und was ist das denn für ein Kundenservice?! Eine Treppe tiefer stehenlassen?!)

eni hat gesagt…

das ist so ein "bis zur haustür, nicht bis zur wohnungstür"-service. bei uns ist zwar die haus- auch die wohnungstür, aber eben in der ersten etage mit außentreppe. und die sind nicht fürs hochtragen zuständig. seh ich ja ein, ich würde auch nicht den ganzen tag leuten für lau ihre schweren sachen durch die gegend tragen. nett wärs trotzdem gewesen. und angeschlossen wird die maschine eh erst später, wenn wir den schrank, der jetzt noch an dem platz steht irgendwie rausgeklöppelt haben (lassen).