Sonntag, 28. Juni 2015

guten abend

ganze 7 heißluftballons hab ich heute abend gesehen. einer fast über uns, die anderen 6 am hotizont. diese hier landen bei mannheim.


und noch ein sommerhimmel aus dem hausflur:


wir haben heute das erste mal gegrillt. auf dem balkon. mit unserem richtig eigenen fancy grill. mein chef hat uns angefixt, als wir bei ihm zum grillen waren. unser neuer grill kann auf dem tisch stehen, wird außen nicht heiß, raucht nicht und ist in 4 minuten grillbereit. aber mit holzkohle, versteht sich. als thüringer kann man ja keinen elektrogrill haben... und schick ist er auch noch, unser lotusgrill. geschmeckt hats lecker, idyllisch wars nicht. oder nur kurz, bis maik zu viel panik vor wespen bekam, milo ständig kleckerte und dann in die schüssel mit nudelsalat trat... erwähnte ich, dass ich gerne einen garten hätte?

Kommentare:

Irene hat gesagt…

Im Garten hat es ausser Wespen noch Junikäfer und Mücken ;-) - und in Nudelsalat treten kann man auch dort.
Aber sonst: kann ich verstehen.

Wir haben Garten, Unkraut und Feuerschale. Und grillen leider fast nie.

eni hat gesagt…

@irene:
ich gehe ja davon aus, dass man im garten so viel platz hat, dass man sich einen tisch kaufen kann, auf dem alles platz hat, was auf den tisch gehört. zum beispiel salat.
und dann steht der tisch vielleicht auf der wiese, sodass es wurst ist, wenn nudeln und fleisch auf dem boden landen. und milo hat auch im garten was zu tun, solange das essen noch nicht fertig ist und muss nicht (gott bewahre) 2 minuten am tisch sitzen und nichts tun..
unkraut rupfen tät ich gern (sag ich JETZT). ich find es ja schon fast blöd, dass es in meinen paar töpfen so wenig zu tun gibt. immer mal ne blüte wegschneiden oder tomaten ausgeizen. mehr kann man da ja gar nicht machen.
gaaah, es gibt einfach keine vernünftigen häuser oder grundstücke (zu sinnvollen preisen) zu kaufen!

Irene hat gesagt…

Das war ja auch scherzhaft gemeint, ich weiss, was du meinst.
Ich habe gestern auch durchgesetzt, dass wir endlich mal auf der Terrasse sitzen abends statt ständig vor dem Fernseher drinnen.

Schade, dass ihr so weit weg vom Hochrhein seid, ich hätte dir gern einen ca. 800-qm-Garten zum Jätenüben angeboten *g*. Und Milo dürfte bei den Johannisbeeren naschen.