Donnerstag, 30. Oktober 2014

sturmschritte

so, jetzt hab ich endlich die endgültige zusage, dass ich meine arbeit verteidigen darf. meine güte, ist das eine prozedur... ich hab termin beim drucker, ich hab ne isbn und ich hab meine texte fertig und muss jetzt nur noch korrekturen und anregungen reinarbeiten.
maik arbeitet fleißig an seinem vortrag.
parallel suchen wir umzugsunternehmen, wohnungen und versuchen alles mögliche in die wege zu leiten. bin ich froh, wenn der ganze spaß vorbei ist.

Kommentare:

Karen hat gesagt…

Also, ich sag' mal so: ich bin froh, dass ich damals nur schwanger war nebenher und die Umzugsorganisation in den ersten drei Monaten meiner Doktorarbeit dran war. ;-)

Aber du wirst sehen, der ganze Verteidigungskram hört sich schlimmer an, als er eigentlich ist. Letztendlich war das alles recht einfach organisiert zu kriegen!

Falls du einen Umzugstipp brauchst: die hier http://www.doering-ritscher-umzuege.de/ kann ich wärmstens empfehlen. (Also zumindest vor elf Jahren haben sie einen grossartigen und preiswerten - weil Beiladung - Job gemacht!)

eni hat gesagt…

danke fuer den umzugstipp, den hatte ich mir ja zu unserem letzten umzug schon mal angesehen, letztlich haben wirs dann aber privat gemacht. ich hab diesmal wieder angefragt, weiss gar nicht mehr genau, was war. ich glaub betriebsferien oder so. wir haben jetzt jemanden (aus thueringen...), der uns das ganze fuer 1300 euro fährt. wenn alles klappt... billiger gehts auch privat nicht. jetzt brauchen wir nur noch ne wohnung...