Freitag, 7. Dezember 2012

mandarinen-eislampe


dieses jahr eislampen mit mandarinenscheiben. und gläsern drinnen. dann schmelzen die teelichter vielleicht keine löcher in den boden, sind besser isoliert und brennen länger.
ich hatte das wasser vorher extra abgekocht, damit das eis klar wird, aber da muss ich wohl was verwechselt haben... trotzdem hübsch.

Kommentare:

Lydia hat gesagt…

Vorletzten Sonntag wurde bei der Sendung mit der Maus erklärt, wie man klares Eis hinkriegt. Hab's aber auch vergessen... *omg*

Anonym hat gesagt…

Schönen guten Tag & Servus!


Eine kleine Ewigkeit nicht hier gewesen und sofort in zauberhaft Anzusehendes eingestiegen.

Ich meine mich - allerdings noch aus Schulzeiten (also nahezu ewig her) zu Erinnern, je klirrender Kalt es ist, (je schneller die Geschwindigkeit des Gefriervorgangs) desto klarer das Gefrorene.
Und um Schäden wie geplatztes Glas, Schmelzen bzw. wächserne Patzereien) jeglicher Art in Teelicht(glas)behältnissen zu vermeiden, verwende ich als Unterlage Kerzen- oder Muschelsand.

Lieben Gruß & eine schöne Adventzeit


Ulrike

eni hat gesagt…

hmm. als ich die lampen gefroren hab, warens etwa minus 15. so viel kälter kanns also nicht werden. ich erinnere mich aber auch schon klares eis gehabt zu haben...