Dienstag, 5. Juni 2012

erster tag geschafft

es hätte kaum besser laufen können gestern fuer meine beiden männer. milo schluerfte 2 mal milch aus der flasche und ass sein mittagessen auf. sein mittagsschlaf war so lang wie schon ewig nicht mehr und als ich nach hause kam, wurde ich freudig empfangen.
das macht es natuerlich leichter am nächsten tag tränenfrei auf arbeit zu gehen.
und wenn ich nicht 2 mal milch abpumpen muesste (sehr lästig, erst recht auf nem kalten semi-öffentlichen klo) wär gar nichts anders auf arbeit. aber was tut man nicht alles fuer den nachwuchs. bin gespannt, wie lange ich das durchhalte, denn spass ist anders. erst recht, wo ich das stillen doch gerade so genossen habe.

Kommentare:

Babett hat gesagt…

Habt ihr bei euch keinen Ruheraum im Institut? Bei uns (BioNut) gibt es einen abschließbaren Raum mit einem Sessel und einem Bett. Ich glaube, der wird manchmal von stillenden Müttern benutzt. Kannst ja mal rumfragen.

eni hat gesagt…

hej babett
ich glaub sowas gibts bei uns auch, aber da muesste ich jedes mal zur rezeption (bzw. der rezeptionistin hinterher-rennen) um den schluessel zu holen und wieder abzugeben. das ist mir dann 2 mal am tag doch zu lästig. aber danke fuer den tipp und gruesse nach flemingsberg (nehm ich an?)

Babett hat gesagt…

Achso, dann ist das doch nicht so einfach wie hier. Ich hoffe du findest eine gute Lösung für dich!
Beste Grüße (tatsächlich aus Flemingsberg),
Babett

eni hat gesagt…

aber kennen tun wir uns nicht, oder?

Babett hat gesagt…

Ich glaub nicht, ich hab dein Blog über ein anderes Blog gefunden (Fiket? Delengkal? Weiß nicht mehr). Dann hab ich weiter gelesen, weil ich es ganz spannend fand, wie es anderen Deutschen hier in Schweden (und am KI speziell) ergeht. Vielleicht können wir mal Email-Adressen tauschen? Nur so über die Kommentarfunktion unterhält es sich ein bisschen schwer ;) Meine ist Babett.Steglich@gmail.com

Karen hat gesagt…

Du kannst auch darüber nachdenken, Milo eben nur noch zu stillen, wenn du da bist, also nachmittags / abends / nachts / morgens, und sonst Muttermilchersatz zu geben. (So toll das mit der Muttermilch ist, aber die Abpumperei wäre mir auch zu umständlich.) Muss ja nicht das Ende des Stillens sein!

eni hat gesagt…

karen: das möcht ich eigentlich erstmal vermeiden, noch ist der leidensdruck nicht hoch genug :)
zumal ich dann nur noch nachts stillen wuerde (fruehmilch erst um 9, nachmittags schon um 4 und abends gibts gröt). ausserdem bin ich zur zeit ja nur 2/3 von 7 tagen die woche auf arbeit. an den anderen tagen kann ich also super stillen. in 2 monaten wirds dann hardcore ;)