Donnerstag, 29. September 2011

vorwehen?

tja, wenn ich das wüsste...
ich hab ja seit einger zeit immer mal wieder schmerzen diverser art im bauch. ziehen an den seiten (mutterbänder? lockern von gelenken?), dumpfe schmerzen im unterbauch, harter bauch, rückenschmerzen, etc.
wenn ich jetzt wüsste, ob irgendwas davon vorwehen/senkwehen sind. nichts davon ist irgendwie wiederkehrend. also innerhalb absehbarer zeit. entweder es zieht nur mal kurz oder es schmerzt für 15 minuten bis 2 stunden. woher soll frau wissen, was das nun genau ist? zumal jeder ja wehen scheinbar anders empfindet. ich hoffe einfach mal, dass ich es mitbekomme, wenns tatsächlich losgeht. heute bitte noch nicht. ich hab grad den abschiedskuchen in den ofen gestellt. und dann möchte ich wie gesagt gerne noch ne woche "gammeln".
tut mir leid, ziemlich viel schwangeren-content hier in letzter zeit. drängt sich nunmal irgendwie auf...

Kommentare:

tünnbröd hat gesagt…

mit wehen ist das so eine sache. auch nach 2 geburten erkenne ich glaube ich wirklich wehen nur dann, wenn es tatsächlich so weit ist. lass dich davon also nicht verrückt machen. bei nr. 1 hatte ich meine erste wahrgenommene wehe 8 stunden bevor das kindlein auf der welt war. weil ich mich bei 40+2 und sofort einsetzenden abständen von 4 minuten trotzdem für einen hypochonder hielt *grinst*, fuhr ich zum frauenarzt (von jena-ost nach winzerla) und musste in der straba aller 4 minuten veratmen, nur damit das dumme ctg keine der wehen, die ich auch dort veratmen musste aufzeichnete. nun ja 4 stunden nach diesem ctg war das kind da. dass es wirklich losgeht habe ich aber erst wirklich geglaubt als die fruchtblase sprang.

nun gut, genug geburtsgeschichten. die hört man als schwangere eh viel zu viele. vielmehr wollte ich zum ausdruck bringen, das vor-/wehen eine sehr individuelle sache sind, die jeder anders oder wie bei mir die vorwehen vielleicht gar nicht als solche wahrnimmt. ein harter bauch oder druck/ ziehen nach unten können ein zeichen sein, aber das hast du sicher auch schon oft gelesen.

als sonst stille mitleserin möchte ich dir/euch viel kraft für die geburt wünschen und dass sie ein wunderbares erlebnis wird!

eni hat gesagt…

oh, danke für den langen kommentar! ich fänds gut, wenn es wenigstens ein eindeutiges zeichen von "jetzt gehts los" gäbe. tja, kann man nichts machen.
liebe grüsse nach good old jena!

Karen hat gesagt…

Vielleicht fängt die Geburt ja mit einem Blasensprung an. DAS ist dann eindeutig! ;-)

(Und auch sonst wirst du merken, wann es ernst ist. Ganz sicher!)

Schönen letzten Arbeitstag noch!