Samstag, 30. Mai 2009

eni goes modeblogger

nun jut, hier bilder vom extrem-kleines-schwarzes-anprobieren. jetzt brauche ich nur noch schuhe (die ich eigentlich schon hätte, wären sie nich in deutschland in irgend einem umzugskarton verstaut...), ein bolero-dingens-jäckchen für wenns kalt ist, eine kleine schwarze tasche und evtl. was kettiges fürn hals und was klunkeriges für die öhrchen. und ne frisur. aber das hab ich schon probiert. wenn ich die rundbürste halte und maik drauf föhnt, dann gehts. alleine bekomm ich das irgendwie nicht gebacken mit föhn und rundbürste gleichzeitig...





wo ich grad bei modeblogger bin. wer da interesse hat, kann mal auf schwedens meist besuchten blog schauen: blondinbella. das ist ein ich glaub 19-jähriges mädchen, stockholmer oberklasse, die jetzt schon so reich ist, wie ich es nie werden werde. geld macht sie vor allem mit ihrem blog und ihrer daraus resultierenden berühmtheit. sie hat aber auch eine firma, die diverse klamotten und schönheitsprodukte verkauft und eine eigene klamottenkollektion. außerdem hat sie bei schwedens let`s dance mitgemacht. sie hat sowohl eine putzfrau, wie auch eine persönliche assistentin, fitnesstrainer usw. vom normalen leben hat sie scheinbar nicht viel ahnung, aber sie engagiert sich sehr in der politik und setzt sich für mädchen mit essstörung ein.
also, falls jemand mal sehen will, wie man als stockholmer schicki-micki rumläuft...
auf dem zweiten platz der blogliste landet kenza.

Kommentare:

Dschey Ey En Ey hat gesagt…

Ich find das 1. (oben links) am besten.
Welches ist es geworden?
Wo haste es denn erworben? Umkleide sieht aus wie H&M. ;)

eni hat gesagt…

japp, das oben links ist es auch geworden. sach mal wieviel zeit verbringst du denn in umkleidekabinen, dass du die schon erkennst? die oberen beiden sind tatsächlich h&m...

Jana hat gesagt…

Ertappt! Um dir allerdings die Illusion zu nehmen: hab nur geraten! (sah nicht allzu schickimicki aus die Kabine, und der Stil von H&M kam hin ...)

Mu hat gesagt…

Schön, dass es das erste gleich geworden ist. Das gefällt mir auch am besten. Unten die gehen ja gar nicht! Schmuck in Silber passt da sicher gut, dezent. Ein Bolero-Jäckchen hätte ich zu bieten, wenn du mal wieder zu hause bist, kannste es ja beschauen.

Sonni hat gesagt…

sehr faszinierend ist ja, dass Kenza auf Tokio Hotel steht...

eni hat gesagt…

ja, und scheinbar zeimlich doll: sie war auf diversen konzerten, hat ein tattoo "lass uns fliegen" oder sowas in der art im nacken und hat ja sogar das logo in groß auf der tapete.