Freitag, 5. Dezember 2008

schwedische feste und traditionen, teil 3

lucia

lucia ist im moment noch mein liebstes schwedisches "fest" bzw. tradition. "noch", weil ich mittsommar noch nicht in schweden verbracht habe.
luciatag ist immer am 13. dezember, dem gedenktag der heiligen lucia von syrakus und dem früheren kürzesten tag des jahres (wintersonnenwende). obwohl das luciafest dem namen nach ein heiligengedenktag ist, ist es heute wenig kirchlich geprägt.

ein mädchen spielt dabei die lucia, die bringerin des lichtes am dunkelsten tag. es gibt natürlich mehrere lucias. eine in der familie, eine im ort und es gibt sogar ausscheidungen für schwedens lucia. die lucia ist mit einem weißen umhang mit rotem band um die taille bekleidet, trägt eine kerze in der hand und einen kranz mit kerzen auf dem kopf. es gibt viele lucia-umzüge, bei der der lucia oft weitere mädchen (tärnor) folgen, die kerzen in den händen halten, sowie manchmal auch sternenknaben (stjärngossar), pfefferkuchenmännchen (pepparkaksgubbar) und wichtel (tomtar). während diese prozession durch die straßen zieht, werden weihnachtslieder gesungen. traditionell gehört zu diesem tag auch eine bestimmte art gebäck: die lussekatter, ein hefegebäck mit safran (rezept).

letztes jahr habe ich mein erstes lucia-fest erlebt und war sofort gefangen. sogar auf arbeit kam ein kleiner lucia-zug und hat gesungen, während wir lussekatter und glögg (glühwein) tranken. ich finde die schwedischen weihnachtslieder sooo schön !
deshalb hab ich mich dann auch überwunden alleine und für teures geld zum lucia-konzert im globen zu gehen (über den globen werd ich auch nochmal schreiben). und ich habe es nicht bereut. auf youtube gibt es einige ausschnitte vom letzten jahr, die ich hier mal zeigen möchte:









zu meiner großen enttäuschung gibt es dieses jahr kein konzert im globen. aber ein lucia-konzert muss sein, deshalb sind wir auf die storkyrkan, eine kirche in stockholms altstadt umgestiegen. ist bestimmt auch schön. ich freu mich jedenfalls. und ich freu mich es diesmal mit maik teilen zu können.

Kommentare:

Karen hat gesagt…

Ich denke, eine Kirche ist auf jeden Fall stilvoller als das Globen. ;-)

eni hat gesagt…

schauen wir mal. es ist sicher einfach was anderes. ich war ehrlich gesagt noch nie in einer kirche zu irgendeiner veranstaltung...