Montag, 27. April 2015

wenn die apfelbäume blühen

... dann ist es mindestens so schön, wie wenn die kirschbäume blühen. obstbäume haben wir so einige in laufradabstand. auf dem steinbruchweg zum beispiel. das ist mittlerweile unser standardweg geworden. da kann man direkt losfahren, es sind keine straßen dabei und am anfang bzw. ende ist ein spielplatz. noch besser wird es, wenn milo (nächstes jahr?) dann richtig fahrrad fährt, dann können wir noch viel weiter fahren.




pause auf einem von zigtausend jägerständen. die meisten sind aber entweder morsch oder zugewachsen oder mit nicht-betreten-schild versehen. der hier ist niedrig, sicher und ab vom weg, so dass man dort ganz prima pause machen kann. gibt es eigentlich noch echte jäger? also hauptberufliche? und förster?


grimassen vor dem apfelbaum.


wir sind den weg mal etwas weiter als sonst gefahren und hatten dann eine super aussicht auf den echt riesigen steinbruch. sonst sehen wir nur die lkw mit den steinen, das förderband oder die seilbahn, die durch unseren ort führt.



grün, grün und noch mehr grün. erst wartet man ewig auf die ersten grünen triebe, dann zwinkert man einmal und alles ist grün.


und weiß und rosa. und der flieder blüht auch schon. frühling ist toll.

Kommentare:

Lydia hat gesagt…

Natürlich gibt es Jäger und Förster. Zumindest letzteres ist ein Beruf im ÖD. Musst mal die Augen offen halten, die haben immer vorn im Auto am der Windschutzscheibe so eine Art Marke. Und bei uns fahren die alle khaki- oder schwarze Jeeps.

Und ja, Frühling ist schön :)

eni hat gesagt…

das foerster ein beruf ist, ist mir klar. die frage war, ob es tatsaechlich noch welche gibt. also mein opa hatte ja keinen jeep :) dafuer aber nen feschen hut.