Sonntag, 8. Dezember 2013

minus 11

zur feier des tages (schnee und minus 11 grad) haben wir die neue warme mütze und den schlitten eingeweiht. war ein hit. bis ich milo aus versehen aus dem schlitten kippte. mit der lippe auf split. viel blut. dann durfte er ein bisschen schnee essen (zum lippe kühlen) und dann wars auch schon wieder "bessa". danach war aber eher "hoheee mama, hoheee!" (hochheben und tragen) angesagt und der schlitten fuhr leer nach hause. naja, wird schon wieder.



mein allerhübschester sohn. vor dem massaker...

Kommentare:

Karen hat gesagt…

Mütze farblich passend zum Helm ist ja sehr stylish! :-)

Karen hat gesagt…

Helm? Äh, SCHLITTEN meinte ich natürlich...!

eni hat gesagt…

ja, nech? war aber zufall. den schlitten hatten wir letztes jahr schon gekauft, klamottentechnisch bin ich erst diesen herbst/winter in die tuerkise phase gekommen. theoretisch könnte milo in tuerkiser fleece-hose, tuerkiser softshell-jacke, drueber tuerkisem regenanzug und tuerkisen handschuhen auf seinem tuerkisen schlitten sitzen :)
und der helm-kommentar ist wohl ein freudscher versprecher ? ist das ein versteckter "kinder-auf-schlitten-brauchen-helm"-kommentar?

Karen hat gesagt…

Nee du, soweit kommt's noch...!

(Keine Ahnung. Vielleicht, weil ich gerade meinen Fahrradhelm abgesetzt hatte. Oder weil hier als richtig warme Mützen nur HELMmützen (das, was man in Deutschland als Bankräubermütze bezeichnet) gelten...)