Donnerstag, 3. Oktober 2013

glückstag

heute morgen gab der reißverschluss meiner arbeitstasche seinen geist auf. heute nachmittag nach 8 stunden teachen riss ich mir im rausgehen ein großes loch in mein neues kleid (zum ersten mal an) plus die strumpfhose. jackpott! immerhin ging meine jacke etwas über das loch, so dass auf dem nachhauseweg keiner meinen hintern sehen musste...
überhaupt. 8 stunden teachen am stück ist echt zu viel. ich bin sowas von platt und am schluss hatt ich sowohl knoten im hirn, als auch in der zunge. aber wenn jemand was übers aktionspotential wissen will: hier! ich! frag mich, ich weiß was!

Kommentare:

Mu hat gesagt…

ach bine,
das kenn´ich. ich habe jeden die und Mi 8 Stunden am Stück, noch dazu ziemlich laut und nicht nur geistig, auch körperlich anstrengend ;-)
Am Mi bin ich dann auch immer so platt, dass ich nach dem Nachhausekommen kaum noch was zu Wege bringe.
Kannst du das kleid kunstgerecht retten?
Gruß Mu

eni hat gesagt…

das loch im kleid werd ich zunähen, aber man wird es deutlich sehen. hat aber eh nur 10 euro gekostet und war quasi ein langes stretch-t-shirt. wird vielleicht ein nachthemd oder so.