Montag, 14. Oktober 2013

.

ich hatte heute ein gespräch mit dem chef. eigentlich nur ueber meine daten. dann hat er aber gleich ein zukunftsgespräch draus gemacht. 1 jahr gibt er mir noch. halftime seminar im dezember. eher dreiviertel-time dann, aber wen kümmerts.
zum einen hat mich dieses gespräch ganz ruhig und entspannt gemacht. auf der anderen seite will ich schreien "naaaaaaaaiiin!"
es ist natürlich gut mal ein schlussdatum für die doktorarbeit zu setzen. aber ich hab noch so gar keine ahnung, was ich dann machen will. und wo. und das gruselt mich. sehr. außerdem ist es ziemlich wahrscheinlich, dass mit der doktorarbeit auch unsere zeit in schweden zu ende geht. und damit kann ich mich nicht so richtig anfreunden, auch wenn wir schon vor einer weile festgestellt haben, dass wir wohl nicht für immer in schweden bleiben werden.
wenn ich in die zukunft sehe und uns sagen höre "weißt du noch, als wir in schweden gewohnt haben..." dann fühlt sich das so komisch an.
es wird auf jeden fall eine riesen-veränderung werden. für uns alle.
ein jahr noch.

Kommentare:

Pinni hat gesagt…

Wie gut ich diese Gedanken kenne. Toi toi fürs letzte Jahr, auf dass es nicht zu stressig wird!

eni hat gesagt…

danke!