Samstag, 21. September 2013

23 monate


mein großer junge. diesen monat hast du viele neue worte gelernt. wenn das so weiter geht ist dieser monat der letzte, in dem ich neue worte aufschreibe. das wird sonst zu viel.

deutsch:
  • hömbääär = himbeere (oder alle anderen beeren)
  • gagau = kakao
  • geese = käse
  • brummbä = brombeere
  • hänga = anhänger
  • tüta = krankenwagen / polizeiauto
  • brrrrrrm = auto
  • chüch = schiff
  • bo = boot 
  • uhuuuu = eule
  • kaakaaak = frosch
  • bu = buch
  • bille = brille
  • ohm =oben
  • dein =stein
  • maln = malen
  • tanie = kastanie
  • anna = woanders / was anderes / anders
  • komm!
  • ball
  • baum
  • bus
  • bagger
  • bein
  • ohr
  • hand
  • arm
  • fuß
schwedisch:
  • bil = (auto)
  • boll = (ball)
  • klubba = (hockeyschläger)
  • sko = (schuh)
  • pinne = (stock)
  • noan = banan (banane)
  • den där = (der/die/ das da)
  • gunga = (schaukeln)
  • ditta = sitta (sitzen)
dein lieblingswort ist "nej". gerne fragend bis heulend vorgetragen, zu allem, was dir nicht passt.
diesen monat hast du auch angefangen worte einfach nachzusprechen. es wird also so langsam mit der sprache.
zur zeit liebst du es zu hüpfen. besonders gerne auf dem bett und ohne rücksicht auf verluste, aber auch einfach auf dem boden oder von stufen runter. auch beim schnell rennen und berge runter rennen hast du jetzt viel mehr gleichgewicht.
außerdem spazierst du gerne im kleinen wäldchen hinter unserem haus. dort hast du auch einen lieblingsfelsen. auf den kannst du selber klettern und der hat ein kleines loch, in das man stöcker stecken kann. den felsen findest du unter all den anderen auch immer wieder.
steine ins wasser werfen macht dir immernoch großen spaß. wenn kein see oder fluss da ist, dann tuts auch der gulli.
du spielst gerne "essen" und "kochen". du fütterst uns und dich mit imaginären sachen oder "isst" die erbsen aus dem buch. überhaupt hast du nun endlich die bücher entdeckt. oft kommst du angelaufen und fragst nach einem "bu". wir brauchen wohl bald neue bücher, denn alle, die du hast, kennst du schon in- und auswendig. jeden kleinen wurm kannst du uns zeigen. überhaupt finde ich es toll, wie viele tiere du schon erkennst. neben den ganzen üblichen und bauernhoftieren, kennst du auch eule, vogel, fuchs, specht, dachs, wildschwein, maulwurf, ameise, regenwurm, raupe, käfer, hase, maus, eichhörnchen, frosch, fisch, ente und sicher noch viel mehr, was mir jetzt nicht einfällt.
du hast diesen monat das erste mal sachen nebeneinander "gestapelt" und nicht übereinander. ein weiterer entwicklungsschritt.
du gehst immernoch gerne in den kindergarten und alle erzählen immer, dass du immer so gut drauf wärst. immer "full fart". du kannst dich lange mit einer bestimmten sache beschäftigen, bis du den für dich passenden weg gefunden hast. du fängst auch langsam an MIT anderen kindern zu spielen. mit dem kacper, der gerade angefangen hat und den du schon aus der elterngruppe "kennst" hast du dich wohl direkt angefreundet. und obwohl er nur polnisch spricht und versteht unterhaltet ihr euch wohl prächtig. ich bin gespannt. vielleicht bilden sich da ja ganz langsam freundschaften.

Kommentare:

Meeresrauschen hat gesagt…

Hallo Eni, jetzt als ich den Beitrag von Karen las, fiel mir wieder ein, was ich dir schreiben wollte. Wir leihen sehr viele Kinderbücher in der Bibliothek aus. Selbst in unserer Stadtteilbibliothek haben sie viele Pappbücher für Babys und Kleinkinder. Mittlerweile nehmen wir auch die ersten Bücher mit Geschichten und dünnem Papier mit.
Vielleicht gibt's bei euch ja auch das Angebot. So viele Bücher kann man gar nicht kaufen bzw. verstauen.
Viele Grüße,
Kathrin

eni hat gesagt…

gute idee. war waren schon zwei mal in der bibliothek, da hat sich milo aber noch nicht wirklich für bücher interessiert. leider gabs auch gar nicht viele pappbücher, aber wir werden definitiv mal wieder hinschauen.
danke!