Dienstag, 4. Dezember 2012

winter

es ist ja keinem entgangen: hier ist winter. gestern hab ich mit milo den kältetest gemacht und bin bei frischen minus 18 mit ihm raus. währends mir im gesicht zwiebelte und die nase einfror zeigte sich milo unbeeindruckt. sehr schön. was bleibt ihm auch anderes uebrig.
jetzt wird es langsam aber sicher wieder wärmer, dafuer sollen in den nächsten 24 stunden bis zu 30 cm neuschnee fallen. ich freu mich ja schon drauf morgen frueh zur arbeit zu kommen. mal sehen ob die zuege fahren. zum schnee soll nämlich auch noch ein schöner wind kommen, der dann huebsche schneewehen formt.

Kommentare:

Mu hat gesagt…

na dann drücke ich mal die daumen, dass alles klappt

Lydia hat gesagt…

Oder: Man kann ja auch mal ganz gut ohne Arbeit, oder?! ;)

eni hat gesagt…

nunja. schneechaos zählt in schweden nicht als grund nicht auf arbeit zu kommen. außerdem war ich ja gestern schon zu hause wegen krank...

Karen hat gesagt…

Wie geht's denn der Hand?

eni hat gesagt…

die hand ist wider erwarten weder dick noch blau geworden (im gegensatz zur huefte...). ich denke da sind einfach 1-2 handwurzelknochen "verrutscht". die waren dann nach der 2. nacht plötzlich wieder an ort und stelle und nun ist die hand fast wie neu. find ich super, dass das so "einfach" war. hätte schlimmeres erwartet.

Karen hat gesagt…

Spontanheilung über Nacht. Sowas hört man ja gern. :-)