Freitag, 3. August 2012

schlafen ist für babys

milo macht weiter mit seinem "ich schlafe tagsüber nur noch einmal und dann auch nur anderthalb stunden". und wer wird dann abends extrem unleidig? hmpf. ich hab mal gelesen, dass kinder einen bestimmten schlafbedarf haben. an der menge kann man nicht rütteln, aber an den zeiten. müsste milo dann nicht länger schlafen, wenn er seinen tagschlaf von 3-4 auf 1,5 stunden verkürzt hat? hmpf.
nu isser auf jeden fall im bett. und ich hänge im sofa. platt und müde. gut, dass wochenende ist.

Kommentare:

Karen hat gesagt…

Meiner Erfahrung - mit zwei extrem wenig schlafen wollenden Kindern - nach schlafen Kinder immer weniger, je mehr Schlafmangel sie haben...

Als das Fräulein Maus mit 11 Monaten in den Kindergarten kam und dort nur noch einmal am Tag schlafen konnte, schlief sie dort maximal eine Stunde, war abends extrem unleidlich, und wachte morgens - statt länger zu schlafen - extrem zeitig (so gegen 5!) auf. Das konnte natürlich nicht besonders gut gehen. Und hat sich insgesamt erst gebessert, als sie wirklich alt genug war für nur noch einen Tagesschlaf.

Ich würde versuchen, Milo noch zwei Mal am Tag schlafen zu lassen. Und zwar richtig, also keinen Powernap am Vormittag und dann Mittagsschlaf, sondern einen richtigen Schlaf im Bett so lange er will am Vormittag (oder am späten Vormittag), und dann noch mal ein Schläfchen am späten Nachmittag. Und dann eben eventuell abends ein bisschen später ins Bett.

Könnt ihr ja mal versuchen. Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass nur noch einmal am Tag schlafen für Kinder unter einem Jahr nicht so richtig funktioniert, nicht einmal für Kinder mit sehr geringem Schlafbedarf.

eni hat gesagt…

tja, wenn milo denn wöllte. es ist ja nicht so, dass wir ihn nicht schlafen lassen würden. den vormittagsschlaf haben wir ja nicht "abgeschafft", sondern aufgegeben. milo hat sich nur gewehrt und es war ein kampf, den wir fast immer verloren haben. also ersparen wir uns den ärger. zum mittag ist er dann müde und schläft ohne probleme nach dem essen ein. aber eben nur für 1,5 stunden. dann ist er nachmittags wieder müde, in den meisten fällen aber überhaupt nicht zum schlafen zu überreden. er wird ins bett gesteckt und da gnällt und heult er dann vor sich hin und wurstet nur rum. vielleicht würde er irgendwann einschlafen, aber wir können ihn ja nicht jedes mal ne stunde brüllen lassen vorher. frag mich auch, wie das im kinderarten gehen soll mit so viel action und wenig schlaf. immerhin schläft er nachts seine 11-12 stunden.

Karen hat gesagt…

Jaja, wenn mir das nicht alles bekannt vorkäme... :-(

Dann müsst ihr eben warten, bis sich das verwächst... Es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase, es ist nur... du weisst schon. ;-)