Samstag, 28. April 2012

zähne?

ich hoffe hoffe HOFFE das sind die zähne, die milo so quälen. er ist ja seit tagen schlecht drauf und es wird immer schlimmer. er jammert einfach IMMER. wenn er nicht grad heult. auf seinem nuckel beißt er mehr rum, als dass er dran saugt. sabbern tut er ja eh seit 3 monaten und steckt genausolang alles in den mund. fieber hat er keins, durchfall auch nicht, aber er hat sich vorgestern so richtig erbrochen. abends im bett. alles voll, aber er hat einfach weitergeschlafen. als wir ins bett sind und uns erstmal exterm erschrocken haben hat er uns angegrinst, also gings ihm gut.
ins bett bringen ist grausam, nur geheule zur zeit.
ich seh zwar keine rötung oder schwellung in seinem mund, aber so genau kann ich da eh nicht hinschauen, weil er permanent seine zunge da hat.
nun hat maik übernommen ihn zum schlafen zu bewegen. ich hoffe die nacht wird nicht so grausam, wie ich befürchte, ich bin nämlich jetzt schon fertsch mit den nerven. und körperlich. bläh.

Kommentare:

Alruna hat gesagt…

hej eni,

ich oute mich mal als neue, mitleserin ;-)
was du über deinen sohnemann schreibst hmmm, vielleicht sind es die zähnchen. durchfall muss nicht unbedingt sein, genauso wie fieber... enya hatte immer so kleine pickelchen auf der wange und war immer sehr wund am popo. die nächte waren dann auch recht anstrengend *seufz* vielleicht mag er auch daher seit tagen keinen brei mehr essen...
ODER, er hat gerade nen schub. so phasen haben wir heute noch, mit fast 4 ;-) phasen wo die kleine total durch den wind ist, sehr anhänglich ist, das ins bett gehen schwieriger wird etc...

ich wünsche euch jedenfalls noch ein schönes restwochenende, eine erholsame nacht und das es dem kleinen bald besser geht. bis die beiserchen da sind ist das schon ne tortur für die kleinen (und großen)

ganz liebe grüße aus karlsruhe!
tanja

eni hat gesagt…

hallo tanja!
tja, also zumindest die schneidezähne sind es nicht, aber er reibt sich immer die eine wange und kaut auf der seite rum. heute scheint er aber schon wider besser drauf zu sein. na mal sehen...
immer diese phasen. die gehen scheinbar nahtlos ineinander über. es gibt kaum mal nen tag, an dem alles passt.
liebe grüße
eni

Lydia hat gesagt…

So eine Phase hatten wir auch, so ungefähr um die Zeit. Da hat es wohl, so vermutete der Doc, den wir gerade zufällig zur U sahen, die Zähne "in Position" gedrückt. Durch kamen die dann zwei, drei Monate später ohne großes Tamtam. Jetzt haben wir das wieder, allerdings sind es gleich vier dicke Beulen im Mund. Die Nächte sind eine Qual, tagsüber wird alles in den Mund genommen, was in den Weg kommt - sogar meine nackte (!) Schulter *autsch* Wenn es dem Kleinen gut geht, würde ich keine Pferde scheu machen. Vielleicht ein Stück geschälten Apfel zum draufrum Kauen und Kühlen?!