Sonntag, 1. April 2012

apfuuuuhh

  • unser sohn k.ackt 1 mal die woche und da sucht er sich ausgerechnet die 70 minuten aus, die wir in der luft sind
  • die eine stewardess hätte ihn wohl am liebsten mitgenommen und ich glaube er wäre auch bereitwillig mitgegangen, so wie er sie angehimmelt hat
  • ansonsten war fliegen fuer milo eher mittel. wäre er nicht so uebermuedet gewesen, weil vorher natuerlich alles viel zu aufregend zum schlafen war, wärs vielleicht ok gewesen, aber so gabs ganz schön geschrei. erst im landeanflug ist er eingeschlafen und war dann natuerlich wieder sauer, als er aufgewacht ist
  • von den 3 stunden im auto hat er fast 2 geschlafen und den rest der zeit war er auch recht gut drauf
  • stillen im flieger und bei burger king macht mir so gar nix aus. ich denke man verliert so einiges an schamgefuehl erstens bei der geburt und zweitens mit nem kind an sich
  • wie schläft man nochmal, wenns nicht totenstill ist, sondern minuetlich autos uebern pflasterstein scheppern und leute bruellen?
  • immerhin hat milo in der nacht recht gut performed, nachdem er mit viel geschrei eingeschlafen war und macht jetzt seit 1,5 stunden mittagsschlaf
  • krass auch, wie sich die prioritäten ändern. ich hatte gar keine zeit nervös beim fliegen zu werden, weil ich die ganze zeit nervös war, wies milo wohl geht. und als nachts leute rumgebruellt haben, hab ich gehofft, dass sie milo nicht aufwecken, egal ob ich nun schlafen kann oder nicht
  • nach 2 nächten in denen ich fruehstens gegen 2 eingeschlafen bin und danach noch 1 bis 2 mal gestillt habe und dann um 6 wieder munter war, bin ich doch ein wenig mitgenommen

Kommentare:

Antje hat gesagt…

Reine Neugier: Seid ihr Samstag nach Frankfurt geflogen? War nämlich auch mit Kind unterwegs. Wäre ja ein lustiger Zufall. Viel Spaß noch in Deutschland. Liebe Grüße

eni hat gesagt…

nein, sind nach berlin geflogen
lg eni