Montag, 12. März 2012

was ist nur los?

also milo war ja noch nie der großartige schläfer gewesen, aber zumindest hat er einige stunden am stück geschlafen. seit einigen wochen wacht er im mittagsschlaf mehrere male auf, lässt sich aber durch nuckel oder kleinen finger wieder zum einschlafen bringen. seit neustem wacht er aber auch nachts einmal die stunde auf. manchmal schläft er selbst wieder ein, aber immer öfter helfen nichtmal nuckel oder finger stecken. es ist nicht so, dass er wirklich wach wäre, er weint einfach los und wacht dadurch erst richtig auf. manchmal hilft rumtragen, aber sobald man ihn wieder hinlegt geht es wieder los. bis jetzt hab ich ihn dann eben gestillt, aber ich kann doch nicht jede nacht 3 oder 4 mal stillen! abends einschlafen klappt ohne probleme. gegen 8 wird er müde, wir bringen ihn ins bett, spieluhr aufgezogen, gute nacht gesagt und ruhe.
teilweise werd ich richtig sauer, dass er sich nicht beruhigen lässt. aber das hilft ja auch keinem. gaaah. ich würd nur gern mal wieder schlafen! ich schlaf ja kaum noch, wenn er schläft, weil ich auf jeden mucks versuch zu reagieren und den nuckel adjustiere, damit er gar nicht erst schreit und munter wird.
und morgens wacht er dann auf und grinst einen an, als wenn nichts gewesen wär... der terrorzwerg.

Kommentare:

Karen hat gesagt…

Du, der kann jede Nacht drei oder vier Mal stillen! Du sagst doch auch immer, der ist so ein "Klopsemops" und wächst so schnell - der hat einfach Hunger, würde ich sagen, und ihr solltet vielleicht so ganz langsam über Beikost nachdenken.

Sechs Monate auschliesslich zu stillen ist ein hehres Ziel - aber jedes Kind hat ja auch sein eigenes Entwicklungstempo. Als Faustregel wurde uns immer in der Neuvola genannt: wenn ein Kind, das nachts schon mal recht gut schlief, plötzlich wieder dauernd aufwacht und stillen möchte, dann sollte man mit Beikost anfangen. (Und zumindest bei den beiden verfressen Jungs war das bei uns genau so.)

eni hat gesagt…

danke für den tipp. ich dachte eigentlich, dass er ja gar keinen hunger haben KANN, wenn ich ihn schon 2 mal gestillt habe (was normal ist) und er dann nach 2 stunden schon wieder weint. erste theorie war, dass er tagsübr zu viel schläft und dann nachts wach wird. das hat zwar früher alles gut geklappt, aber vielleicht braucht er jetzt weniger schlaf. ich werd auf jeden fall mal mit teelöffeln voll brei anfangen...

Lydia hat gesagt…

Hallo, ich stimme Karin zu. Das wäre mal einen Versuch wert! Ich musste dann so einen Anfall von stündlich stillen zum Abstillen nutzen, weil es mich einfach körperlich ausgezehrt hat (der fehlende Schlaf und die viele Milch). War aber auch ein paar Monate später... Naja, ansonsten wird es immer wieder Phasen geben, in denen der Kleine mal nicht so schläft wie sonst. Das kann vieles sein: Hunger, Verarbeitung der Tageserlebnisse, verstopfte Nase, Zähne... Schläft er in eurem Schlafzimmer? Als wir unseren Kleinen ausquartiert hatten, schlief er auch deutlich ruhiger. Wir haben ihn durch jeden Mucks geweckt...

Viel Erfolg und gute Nerven!

eni hat gesagt…

ja, er schläft bei uns im zimmer. aber so lange ich nachts stille möcht ich das auch gerne so lassen. immer aufzustehen und ins nebenzimmer zu rennen zum stillen stell ich mir weniger erholsam vor, als einmal mehr direkt im bett zu stillen. na wir werden sehen. auf jeden fall fang ich jetzt mal an winzige geschmacksproben zu geben. die machen zwar auch nicht satter, aber dann kanns schneller losgehen mit dem essen.